Nach oben
Internet-Zugang
Analoger Webzugang
ISDN-Webzugang
DSL-Webzugang
DSL-Kosten
DSL-Verkabelung
WLAN-Zugang
Mailadresse
Sicherheit
Phishing
VoIP
Suche
Web-Erstellung
Meinungsumfragen
Gateways
1&1 Profiseller
Glossar

Die wichtigsten Begriffe im Internet

  • Homepage
    Die Startseite einer Internet-Präsenz. Diese Seite wird angezeigt, wenn man die Adresse einer Website (z. B. www.tomstein.de) eingibt. Der Begriff wird häufig auch verallgemeinert für eine Webseite benutzt.
  • Internet
    Ein aus dem amerikanischem Militärnetzwerk ARPANET entstandenes Netzwerk, dass durch redundante Verbindungen besonders ausfallsicher ist und dadurch auch die Daten oft um Staus im Netzwerk herumlenken kann. Im Gegensatz zu vielen anderen Dingen gehört das Internet niemandem (nicht einmal den Amerikanern, obwohl diese die wichtigsten Instanzen im Internet verwalten). Da sich das Internet außerdem über viele Staaten erstreckt, ist es teilweise nur mit großem Aufwand möglich, einem Rechtsbrecher im Internet habhaft zu werden. Dazu kommt, dass eine Website die Gesetze eines Landes respektieren, aber einen in anderen Ländern strafbaren Inhalt haben kann. Dies versuchen immer wieder Idioten auszunutzen, allerdings sind auch die Behörden nicht dumm und ermitteln auch international, wenn sich der Aufwand lohnt.
    Wie das Internet funktioniert, hat die Sendung mit der Maus vom WDR wunderbar ausgearbeitet.
  • Modem
    Der Modem ist ein Modulator und Demodulator, mit dem digitale Informationen (Bits und Bytes) in analoge Informationen (meist Töne) umgewandelt werden.
  • Netzwerk
    Mehrere Computer, die miteinander verbunden sind und Informationen austauschen können, bilden ein Netzwerk. Die Technik des Netzwerks unterscheidet sich je nach Einsatzgebiet und Entfernung, die überbrückt werden kann. Üblich sind Funknetzwerke (WLAN in Firmen, Hotels oder Flughäfen und Bluetooth in Haushalten), kabelgebundene lokale Netzwerke (Ethernet oder Token Ring in Firmen) sowie kabellose Weitverkehrsnetze (Sky-DSL, Amateurfunk) und natürlich kabelgebundene Weitverkehrsnetze (Modem, ISDN, DSL, ATM). Außerdem gibt es noch Peer-to-Peer-Netzwerke, wo nur zwei Computer jeweils miteinander verbunden sind. Dazu gehören z.B. Kopplungen von Rechnern über den USB-Port, den Parallelport oder den seriellen Anschluß. Kurz: Für jeden Einsatzzweck und jeden Geldbeutel gibt es inzwischen Möglichkeiten, Rechner miteinander zu verbinden. 
  • Webseite
    Eine einzelne Seite im Internet oder auf einem Datenträger. Webseiten können also häufig auch ohne einen Webserver aufgerufen werden.
  • Webserver
    Ein Programm, welches in einem Netzwerk wie dem Internet Webseiten bereitstellt.
  • Website
    Die Sammlung der unter einer Homepage verfügbaren Seiten im Internet nennt man Website. So ist z.B. www.tomstein.de meine Website, und die eigentliche Homepage www.tomstein.de/index.htm ist nur ein Teil davon.
  • WWW
    World Wide Web (WWW) ist ein anderer Begriff für das Internet. Genau genommen bezeichnet WWW nur die Daten, die mit dem HTTP-Protokoll im Internet versendet werden. Daneben gibt es noch weitere Protokolle, z. B. FTP, MAIL, ICMP u.s.w.


Über Ihr E-Mail Feedback würde ich (Tom Stein) mich sehr freuen, auch im Diskussionsforum.
Im Impressum finden Sie wichtige rechtliche Hinweise zu diesen Seiten.
Bitte beachten Sie das Urheberrecht und das © Copyright
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 11.10.14 23:16 - Überprüfung: XHTML - CSS
This site is best viewed with open eyes and a brain R.1.0 or above.

Vodafone D2 Onlineshop